Intel NUC, OpenElec und IR Receiver

Nachdem Daydeal kürzlich einen Intel NUC im Angebot hatte, befindet sich so einer nun auch in meinem Besitz. Als Ersatz für meine in die Jahre gekommene Boxee Box habe ich darauf ein OpenElec (XBMC bzw. neu Kodi) installiiert.

Bei der Installation kann man eigentlich nichts falsch machen, OpenElec auf USB Stick laden (gemäss Anleitung) und anschliessed auf dem Intel NUC booten und installieren.

Desweiteren habe ich auch eine Logitech Harmony one Fernbedienung bei mir im Einsatz. Damit diese auch mit dem vorhandenen IR Receiver funktioniert ist folgendes wichtig:

Folgende Datei erstellen:

/storage/.config/autostart.sh

mit dem Inhalt:

modprobe -r nuvoton-cir
echo "auto" > /sys/bus/acpi/devices/NTN0530\:00/physical_node/resources
modprobe nuvoton-cir

und dann die Datei ausführbar machen:

chmod +x /storage/.config/autostart.sh

dann funktioniert auch die Harmony One.

4 thoughts on “Intel NUC, OpenElec und IR Receiver

  1. Hi, ich habe das selbe set.up nur bislang mit win8. Kannst du die logitech config teilen ? Wäre sehr hilfreich. Werde nun auch auf openelec wechseln. Danke Gruss aus Luzern

      • Hi Sebastian,

        ich habe derweil die hamony one mit microsoft mce konfiguriert und entsprechende openelec keymap.xml, es funktioniert soweit alles bis auf das starten des nuc via remote. herunterfahren funktioniert problemlos.

        klappt das bei dir ? vielleicht hast du eine lösung ?

        danke

        • Ich habe eher mit dem Herunterfahren mühe. Sie wird zwar heruntergefahren, aber häufig auch gleich wieder gestartet. Für Power off, es gibt ja bei der MCE (habe übrigens auch diese Konfiguriert) einen Befehl für Power ON, Power Off und Power Toggler. Hast du alle probiert? Ich glaube es funktioniert nur einer davon, bin aber gerade auch nicht sicher welcher.

Kommentar verfassen